St. Konrad

Die im Jahr 1954 geweihte St. Konrad Kirche wurde errichtet, nachdem die katholische Gemeinde in Hof in der Nachkriegszeit durch Flucht und Vertreibung zu groß für die Marienkirche geworden war. 1971 begann als eine Folge des zweiten Vatikanums eine Umgestaltung im Innenraum, die unter anderem zu neuen Fenstern und weiteren Kunstgegenständen führte. Trotzdem ist die Kirche bis heute vergleichsweise schlicht gehalten.
Sie gehört zur Pfarrei Bernhard-Lichtenberg und war von 1956 bis 2010 der Sitz einer Niederlassung der Jesuiten.

Da die katholischen Gemeinden aktuell einer Umstrukturierung unterliegen, finden sich aktuelle Gottesdienstzeiten am besten im Internet.